Hand zu Hand e.V., Schwarzburger Str. 34, 28215 Bremen, Tel. und Fax 0421 / 37 57 56/>  
       
    <p>   </br><br />  </br><br />    </br><br />  </br><br />   </br><br />  </br><br />   </br><br />  </br><br /> 
    <p style=Hand zu Hand e.V. seit 2006

Über das Coda-Trainingsprogramm:


Ein Teil der Coda-Kinder aus 2014










Coda heißt übersetzt "childeren of deaf adults" und ist die Bezeichnung für hörende Kinder von gehörlosen Eltern.
Das Berliner CODA-Trainingsprogramm  Coda Programm wurde speziell für Familien mit gehörlosen Eltern und hörenden Kindern entwickelt. Spezielle Fragen von gehörlosen Eltern und ihren Kindern werden verständlich und anschaulich beantwortet.

Video in Gebärdensprache: Elternkurs

Video in Gebärdensprache: Kinderkurs


Hand zu Hand e.V. hat dieses Konzept 2013 erstmalig nach Bremen geholt. Mit zwei fachkompetenten Unterstützerinnen haben wir das Coda Programm bereits mit einigen gehörlosen Eltern und ihren hörenden Kindern durchführen können.

Gehörlose Eltern erziehen ihre Kinder kompetent und verantwortungsbewusst. Und wie alle Eltern wünschen sie sich manchmal Informationen und Tipps für eine gute Erziehung:


Das Coda Trainingprogramm beantwortet im Elternkurs spezielle Erziehungsfragen gehörloser Eltern.
Die Eltern erhalten Informationen zu Erziehung und Kommunikation und können in Übungen eigene Erfahrungen austauschen.
Der Elternkurs findet in Gebärdensprache statt.

Im Kinderkurs sollen Spaß und Spiel der Schwerpunkt sein. Mit den Kindern wird gemalt, gebastelt und gespielt. Während dieser spielerischen Tätikeiten werden spezielle Coda-Themen besprochen und die bikulturelle Identität gestärkt.



Coda Trainingsprogramm 2015

Bericht einer Teilnehmerin über den Coda Kurs 2015

Info - Filme der Kursleiterinnen in Gebärdensprache

Allgemeine Informationen zum Thema Codas

Rückblick Coda Trainingsprogramm 2013 / 2014

Infovortrag zum Coda Trainingsprogramm der Berliner Initiatorinnen 2013





Coda Trainingsprogramm 2015

Ein Kurs für hörende Kinder und gehörlose Eltern

Die Coda-Kinder malen am Tisch

Zum zweiten Mal führte Hand zu Hand e.V. das Coda-Trainingsprogramm durch.

Die gehörlose Sandra Gogol leitete zusammen mit Wilma Pannen den Elternkurs für die gehörlosen Eltern.

Sie informierte über Erziehungsstile und Erziehungsziele, besprach mit den Eltern die besondere Identität ihrer Coda-Kinder und vermittelte notwendiges Hintergrundwissen, welches die Eltern an die pädagogisch Arbeitenden in Schule und Kindergarten weiterleiten können. Über Gefühle, kommunikatives Miteinander und Konflikte in der Familie wurde gesprochen.

Die Eltern erhielten viele Werkzeuge, die ihre Elternkompetenz stärken und die sie in Kleingruppen durchdiskutierten oder im Rollenspiel ausprobierten, bevor sie das neue Wissen zu Hause umsetzen.


Den Kinderkurs leitete die erwachsene Coda Rita Segelke zusammen mit Jane Haardt.
Die Kinder zwischen 6 und 10 Jahren wurde mit viel Spaß und Kreativität durch die vier Tage begleitet.

Immer wieder begegneten den Kindern die spezielle Situation ihres Alltags als hörende Kinder in gehörlosen Familien:
In Spielen, Geschichten, Schnitzeljagten oder kreativem Ausdruck. Ihre Identität als Coda-Kinder wurde gestärkt und Handlungsoptionen für herausfordernde Situationen eingeübt.

Gruppenfoto


Für alle Teilnehmenden, den großen wie den kleinen, war der Kurs eine Freude und Inspirationsquelle. In den Gruppen herrschte ein offenes zugewandtes Klima, so dass alle sich sehr wohl fühlten.


Einzige das Ende des Kurses war traurig, viele Eltern möchten sich nun weiter austauschen und stärken, um auch künftigen Herausforderungen im Erziehungsalltag gut gewachsen zu sein.
Auch die Kinder möchten in Kontakt bleiben, sie genossen ihr Wir-Gefühl als Coda-Kinder-Gruppe.


Bericht einer Teilnehmerin über den Coda Kurs 2015



Die Kursleiterinnen über das Coda Trainingsprogramm:


Die Kursleiterin des Elternkurses ist Sandra Gogol. Sie ist taub und hat gehörlose Eltern (Deafcoda) und erzählt im Film über den Elternkurs:



Foto von Sandra Gogol Foto von Sandra Gogol zusammen mit Wilma Pannen











Die Leiterin des Elternkurses Sandra Gogol wird begleitet von Wilma Pannen (hörend)


Die Kursleiterin des Kinderkurses ist Rita Segelke. Sie ist hörend und hat gehörlose Eltern (Coda) und erzählt im Film über den Kinderkurs:



Foto von Rita Segelke Foto von Rita Segleke zusammen mit Jane Haardt











Die Leiterin des Kinderkurses Rita Segelke wird begleitet von Jane Haardt (hörend)



Eltern und Kinderkurs finden in getrennten Gruppen aber zu gleicher Uhrzeit statt.

Das ganze Team des Coda Seminars

Team Hand zu Hand e.V.

für das Coda Trainingsseminar (von li.):


Rita Segelke,

Sandra Gogol,

Jane Haardt,

Wilma Pannen



Allgemeine Informationen zum Thema Codas


  • Für gehörlose Eltern:

    Das Eltern Begleitbuch zum Kurs



    Infoblatt über Coda Kinder für Kindergarten und Schule

  • Für Erzieher_innen / Lehrer_innen, die mit Coda Kindern arbeiten:


    Infoblatt über Coda Kinder in Kindergarten und Schule


  • Für Codas:

    Der CODA d.a.ch. e.V. Logo 365 Orte






    Rückblick Coda Trainingsprogramm 2015:

    Auch im Jahr 2015 hat Hand zu Hand e.V. wieder ein Coda Trainingprogramm angeboten.
    Der Kurs richtete sich an sechs hörende Kinder und ihre gehörlosen Eltern/teile.
    Das Coda Trainingprogramm hat im Frühjahr und Sommer 2015 an zwei Wochenenden stattgefunden:

  • 25. und 26. April 2015 und
  • 20. und 21. Juni jeweils von 10 – 17 Uhr


    Veranstaltungsort: Im Gehörlosen Freizeitheim e.V., Schwachhauser Heerstr. 266, Bremen

    Die Kursgebühr betrug: 5 Euro pro Person und Tag.
    Ermäßigung waren auf Anfrage möglich.

    Anmeldungen bitte bis zum 1. April 2015 an beratung.und.therapie(ät)handzuhand.net oder tel/fax 0421/ 37 57 56



  • Flyer zum Coda Trainingsprogramm 2015

  • Anmeldeformular Coda Trainingsprogramm 2015



  • Rückblick Coda Trainingsprogramm 2013 / 2014


    Eindrücke vom Coda Kurs 2013/14, hier klicken


    Das Trainingsprogramm 2013 / 2014 war ausgebucht und
    hat mit Erfolg an den 8 Abenden stattgefunden!

    Mutter und Tochter gebärden auf dem Schulhof

      Das Programm bestand aus zwei Teilen:

        Kinderkurs für hörende Coda-Kinder, 8 - 12 Jahre

        Der Kinderkurs hat in Lautsprache stattgefunden.

        Themen wie: Gefühle, Selbstwert, Bilingualität, Leben in der hörenden und der gehörloser Welt standen ebenso im Vordergrund wie das Entdecken von Gemeinsamkeiten und jede Menge Spass!
        Die Kursleiterin des Kinderkurses war Rita Segelke. Sie ist hörend und hat gehörlose Eltern (Coda).



        Elternkurs

        Der Elternkurs hat in Gebärdensprache stattgefunden.

        Die Eltern haben Informationen zu Erziehung, Kommunikation und typischen Problemen in Familien erhalten. Mit Spaß und gemeinsamen Übungen wurden Erfahrungen ausgetauscht und positive Erziehungstechniken eingeübt.

        Ziele: Sicherheit in der Erziehung, Austausch und Unterstützung, Probleme besser lösen, Selbstvertrauen und Kompetenz.
        Die Kursleiterin des Elternkurses war Sandra Gogol. Sie ist taub und hat gehörlose Eltern (Deafcoda).

        Wann hat der Kurs stattgefunden?

        Start: Mittwoch, 20.November 2013

        8 Termine, jeweils Mittwochs von 17 – 20 Uhr in den Räumen des
        Gehörlosenfreizeitheims in Bremen

        Kurskosten:
        Der Kurs hat 2 Euro pro Person und Abend gekostet .
        Eine Ermäßigung war nach Anfrage möglich.

        Kindergruppe, sitzen im Kreis und unterhält sich



        Veranstaltungsort:

        Gehörlosenfreizeitheims e.V.
        Schwachhauser Heerstraße 266, 28359 Bremen


        Das Seminar konnte nur stattfinden, weil viele Menschen Hand zu Hand e.V. mit Spenden unterstützen!

        Wir möchten uns ganz besonders bedanken bei der VGH Stiftung und den vielen EinzelspenderInnen, die diesen Kurs unterstützen.
        Vielen Dank auch an das Gehörlosenfreizeitheim e.V. für die Raumspende.


        Eindrücke vom Coda Kurs 2013/2014


        Coda Plakat der Kinder


        Das Gruppenplakat des Kinderkurses wurde im Laufe des Kurses immer bunter





        Coda Abschlussbild mit allen











        Das war die Coda Gruppe 13 / 14





        Coda Eltern






        Einblick in die Arbeit des Coda Programms









        Coda Kinder bei der Arbeit











        Coda Kinder setzen sich mit ihrer speziellen Rolle auseinander




        Infovortrag -

        Die Initiatorinnen berichten über ihr Projekt "Das Coda Trainingsprogramm"



        Der Landeverband der Gehörlosen in Bremen e.V. hatte in Kooperation mit Hand zu Hand e.V. die beiden Initiatorinnen des Programms, Charlotte Peters und Stephanie Raith- Kaudelka aus Berlin am 1. November 2013 eingeladen über ihr Konzept zu referieren.

         Coda Programm

        Stephanie Raith-Kaudelka und Charlotte Peter



        An diesem Abend stellten die beiden Frauen das Programm vor und standen für Fragen zu Verfügung. Sehr anschaulich mit einer Powerpoint Präsentation und viel Begeisterung haben die beiden die Inhalte des Programms dargestellt.


        Ca. 20 Menschen haben interessiert zugeschaut und im Anschluss einige Fragen gestellt.
        Wichtige Aussage der Berliner Coda Frauen: Gehörlose Eltern erziehen ihre Kinder klug, kompetent und gewissenhaft.
        Und: Alle Menschen geben (natürlich) ersteinmal das weiter, was sie selber gelernt haben. Deshalb ist es so wichtig den eigenen Erziehungsstil zu erkennen und eventuelle neue Erziehungsstile kennenzulernen.

        Stephanie Raith-Kaudelka gebärdet zum Elternkurs













        Für den Kinderkurs ist von großer Bedeutung, dass Gemeinsamkeiten entdeckt werden.
        (Alle Kinder in den Kursen haben gehörlose Eltern und sind selber hörend) Diese gemeinsame Identität wertzuschätzen ist unter anderem Ziel des Kurses.

        Charlotte Peter erzählt zum Kinderkurs



        Im Kinderkurs wird nicht nur geredet, es wird auch gebastelt.











    nach oben