Hand zu Hand e.V., Schwarzburger Str. 34, 28215 Bremen, Tel. und Fax 0421 / 37 57 56/>  
       
    <p>   </br><br />  </br><br />    </br><br />  </br><br />   </br><br />  </br><br />   </br><br />  </br><br /> 
    <p style=Hand zu Hand e.V. seit 2006

Kooperationsprojekte


Coda Trainingsprogramm Berlin

Was sehen Sie Frau Lot? Oktober 2014

Kunst-Projekt für Gehörlose 2014





Links

Sabine M. im Kreis Ihrer neuen Bekannten



In englischer Sprache bedeutet "link"
= sich verbinden, verknüpfen, verflechten.

Auch wir möchten uns in dieser Form verknüpfen und folgende
interessanten Seiten empfehlen:





Homepages:



 Landesverband der Gehörlosen in Bremen e.V.

Landesverband der Gehörlosen in Bremen e.V.

Der Landesverband der Gehörlosen in Bremen e.V. ist die Interessenvertretung der Gehörlosen Bremens und Bremerhavens.




"Familientreff im Gehörlosen Freizeitheim Bremen":

  • Jeden 1. Sonntag im Monat ab 14.30: Elterntreff mit hörgeschädigten Kindern

    im Freizeitheim des Landesverbandes für Gehörlose in Bremen.

    Eine Anmeldung über Kathrin Otte, Mail: kathrindick@gmail.com
    ist erwünscht.



    Gebärdensprachschule Bremen

    Gebärdensprachschule Bremen

    Der Landesverband der Gehörlosen in Bremen e.V. bietet in seiner Gebärdensprachschule spezielle Kurse für alle Bedürfnisse an; angefangen von Schnupperkursen, Intensivkursen bis hin zu Kursen für Fortgeschrittene.

    Die Gebärdensprachschule Bremen bietet immer mal wieder kostenlose Schnupperkurse.   Aktuelle Daten zu den Terminangeboten finden Sie hier.





    IFD Bremen

    IFD - Vermittlung in Arbeit und Berufsbegleitung am Arbeitsplatz speziell für hörgeschädigte Menschen und deren Arbeitsumfeld





    Doris Geist

    Doris Geist - Gebärdenfreude, Gehörlose Gebärdensprachdozentin und Tänzerin in Bremen

    Von Schnupperkursen bis hin zu Fachtermini - mit Freude Gebärden lernen - Gebärdenfreude




    KoFit

    KoFit e.V., Interessenvertretung der tauben und hörbehinderten Mensch mit psychischen, psychosozialen und/ oder somatischen Störungen sowie deren Angehörige




    Kopf Hand und Fuß

    Setzt sich kreativ und aktiv dafür ein, dass jedes Anderssein akzeptiert und geschätzt wird.

    Life in sight





    Gebärdengrips

    Tolle Wissenswebsite in Gebärdensprache für Kinder

    Life in sight


    kennst du z.B. die "Gehörloseninsel" Martha`s Vineyard?


    Europas größtes Deaf-Lifestyle-Magazin Life inSight

    Life in sight





    Das große Internetportal für Gehörlose: Taubenschlag

    Taubenschlag





    „Leben auf dem Trapez“ ist ein bundesweiter Zusammenschluss von Fachkräften, die mit gehörlosen Eltern und ihren hörenden Kindern arbeiten

     „Leben auf dem Trapez“ ist ein bundesweiter Zusammenschluss von Fachkräften, 
		  die mit gehörlosen Eltern und ihren hörenden Kindern arbeiten.





    Deutsche Gesellschaft zur Förderung der Gehörlosen und Schwerhörigen e. V.

    Deutsche Gesellschaft





    Vibelle - Visuelles zu Beruf, Leben und Lernen

    Vibelle





    Der Verlag Karin Kestner verlegt Medien zum Thema Gehörlosigkeit

    Verlag Karin Kestner





    Deafservice ist ein Wegweiser für Menschen mit Hörbehinderung

    Deafservice






    Karin Kestner - Verlag - Gebärdensprachdolmetscherin - Elternhilfe

    Karin Kestner





    Signum Verlag Informationen und viele Titel zur Deutschen Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser.

    signum verlag





    deafkids - DIE Site für gehörlose und schwerhörige kids

    Deafservice





    Sprachsignal: Frühförderung für gehörlos/hörend gemischte Familien in Hamburg

    Sprachsignal





    Bundeselternverband gehörloser Kinder e.V.

    Sprachsignal





    Coda Trainingsprogramm

    Der Familienkurs für gehörlose Eltern und hörende Kinder

     Coda Programm

    Stefanie Raith-Kaudelka und Charlotte Peter haben in Zusammenarbeit mit der Uni Berlin ein Programm speziell für Familien mit gehörlosen Eltern und hörenden Kindern entwickelt. Einige Male hat der Kurs schon erfolgreich in Berlin stattgefunden.

    Der Kurs wurde Ende 2013 / Anfang 2014 von Hand zu Hand e.V. in Bremen durchgeführt!

    Weitere Informationen zum Coda Trainingsprogramm in Bremen.



    signissimo Dolmetsch - und Übersetzungsdienstleistungen sowie die Durchführung von Gebärdensprach-Unterricht in unterschiedlichsten Formen. Vermittlung und Organisation von tauben DolmetscherInnen

    signissimo





    rosana Frauen - Solo Comedy in Gebärdensprache

    Rosana






    Bremer Fachberatungsstellen mit denen wir kooperieren:



    Schattenriss e.V.


     Schattenriss

    Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen in Bremen.

    Mädchen und Frauen finden hier genauso Unterstützung und Informationen, wie Angehörige, Bezugspersonen und Fachkräfte.

    Schattenriss bietet Fachberatung, Fortbildung und Prävention sowie Informationen zum Thema sexueller Missbrauch.

    Die Beratung ist kostenlos, vertraulich und auf Wunsch anonym.

    Die Beraterinnen dort sind selbstverständlich auch offen für hörgeschädigte Mädchen und Frauen, aber leider nicht gebärdensprachkompetent.

    Schattenriss bietet auch kostenlose und anonyme Onlineberatungen an:  Schattenriss Onlineberatung





    Psychologische Beratungsstelle des notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.V.

     Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen

    Der notruf bietet Beratungen und psychologische Gespräche an. Diese richten sich an Jugendliche und Erwachsene, die Opfer von sexueller Gewalt oder anderen Gewalttaten geworden sind - unabhängig davon wie lange der Übergriff zurückliegt.

    Die Beraterinnen dort sind selbstverständlich offen für hörgeschädigte Mädchen und Frauen, aber leider nicht gebärdensprachkompetent.




    Bremer Jungen Büro e.V.


     Bremer Jungen Büro e.V.

    Informations- und Beratungsstelle für Jungen, Jugendliche und junge Männer, die sexualisierte, körperliche oder seelische Gewalt erleben/ erlebt haben, sowie deren Angehörige, FreundInnen und Bezugspersonen. Die Beratung ist kostenlos, vertraulich und auf Wunsch anonym.

    Die Berater dort sind selbstverständlich offen für hörgeschädigte Jungen und Männer, aber leider nicht gebärdensprachkompetent.

    Das Jugenbüro bietet kostenlos und anonym Onlineberatungen an:  Bremer Jungen Büro e.V.





    „Kein Täter werden“

     Kein Täter werden. kostenlose Therapie und Schweigepflicht

    Das Netzwerk „Kein Täter werden“ bietet kostenlos Beratung und Therapie für Menschen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen und Hilfe suchen.

    Therapie und Beratung ist dort kostenlos! Die Therapeut_innen haben Schweigepflicht!

    In der Therapie erhalten die betroffenen Personen Unterstützung, um sexuelle Übergriffe zu verhindern:

  • Durch direkten körperlichen Kontakt oder
  • indirekt durch den Konsum oder die Herstellung von Missbrauchsabbildungen im Internet (Kinderpornografie).


    Wer die Therapie freiwillig machen möchte, kann Kontakt aufnehmen mit einem der Stadtorte von "Kein Täter werden" z.B.: Hamburg, Hannover etc. -Klick links auf den Banner-

    Wer über juristische Auflagen therapeutische Hilfe in Anspruch nehmen muss (Pflicht) kann sich in Bremen an das Beratungsbüro

     Praksys wenden.

    Das Beratungsbüro Praksys bietet auch Unterstützung für Angehörige!


    Die DGfPI hat eine Liste zusammengestellt. Auf der Liste stehen alle Einrichtungen und Beratunsgstellen in Deutschland, die mit Sexualstraftäter_innen arbeiten und die Täter und Täterinnen beraten.

     DGfPI







  • Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau

    Die "Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau" hat auf einer speziellen Seite die wichtigsten Informationen zum Thema "Gewalt gegen Frauen" zusammengestellt:


    Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau



    Was sehen Sie Frau Lot?

     Frau Lot


    Ausstellungsprojekt zu sexualisierter Gewalterfahrung von Mädchen, Jungen und Frauen - gegen Täterschutz

    Vom 09. - 30. März 2014 fand die Austellung in Mannheim statt.

    Im Herbst 2014 wurde die Austellung in Bremen gezeigt. Die Künstlerinnen planen zusammen mit verschiedenen Bremer Beratungsstellen ein vielfältiges Begleitprogramm.

    Hand zu Hand e.V. war Kooperationspartnerin für die Veranstaltungen und Ausstellungsbegleitungen für gehörlose und hörgeschädigte Interessierte.

    Hier finden Sie das Gebärdensprachvideo der Seite "Was sehen Sie Frau Lot"?"







    Kunst-Projekt für Gehörlose

    In Zusammenarbeit mit der hörenden Kunstherapeutin Lena Wulfers wird Hand zu Hand e.V. im Frühjahr 2015 an 10 Terminen ein weiteres Kunst - Projekt in Gebärdensprache anbieten. Mehr Informationen in Gebärdensprache:





    Das Kunst-Projekt startet am Donnerstag, den 5. März 2015.

    An 10 Nachmittagen von 16.30 - 18.30 Uhr findet das Projekt im Gehörlosen Freizeitheim, Schwachhauser Herrstr. 266 in Bremen Schwachhausen statt.

    Die Plätze sind begrenzt, deshalb bitten wir um Anmeldung unter hand.zu.hand@web.de oder Fax unter 0421/ 37 57 56.

    Kosten pro Vormittag: 2 € - Ermäßigung auf Anfrage möglich.

  • Informationen:


    Zu verschiedensten Themen, aus verschiedensten Bereichen stellen wir hier Videos in Gebädensprache ein:


    Antidisstelle

    Informationen:


    Zu verschiedensten Themen, aus verschiedensten Bereichen stellen wir hier Informationen in leichter Sprache ein:


    Antidisstelle

    Suche: Das Web Diese Website



    Haftungshinweis:

    Trotz sorgsamer inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte dieser externen Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren BetreiberInnen verantwortlich. Diese externen Seiten werden in einem eigenen Browserfenster geöffnet.

    nach oben